Gespräche mit Tieren

Hier eine Kommunikation mit einem vorwitzigen Kater, der sich offensichtlich gerne unterhält:

Das Foto gehört nicht zum Text

Hallo Shanti, grüß dich, ich bin es Anke, die, die ab und zu zur Sabine kommt.

Ja, ich weiß wer du bist.


Schön, dass du dich an mich erinnerst. Möchtest du mit mir sprechen?

Ja, passt schon. Weiß sowieso schon was du von mir wissen willst.

 

So, weißt du das? Was denn?

Warum ich die Haustüre aufmache?

 

Ja genau, das wäre eine der Fragen gewesen. Warum tust du das?

Das habe ich doch schon alles erklärt. Bin hier im Hause eben der Chef und möchte es auch gerne bleiben. (Dies ist ein Mehrfamilienhaus wo einen Stock drüber noch eine Katzendame wohnt, und Shanti hat bereits mit einer anderen Kommunikatorin gesprochen)

 

Das darfst du sicherlich auch. Vielleicht kannst du ja der Nachbarskatzendame etwas freundlicher begegnen?

Das tue ich doch. Sie mag mich, sie liebt mich, sie möchte gerne zu mir weil ihr langweilig ist.

 

Ach so, dann lass doch Sabine mal ein Treffen arrangieren?

Nein, ich glaube es ist besser wenn sie da bleibt wo sie ist, sie langweilt mich.


Ach so, aber geht es dir gut?
Ja, besonders gut, bin ja hier der Chef.
Ah, als Chef fühlt man sich gut?

Ja, außerdem ist Sabine rührend zu mir. Sie macht alles für mich.

 

Na, das freut mich für dich, dass es dir so gut geht. Das höre ich gerne. Sabine möchte noch wissen ob sie dich auch längere Zeit im Garten lassen kann, wenn sie nicht da ist? Sie macht sich scheinbar Sorgen dass du das nicht schaffst? (Der Garten ist eingezäunt)

Ach was, klar schaffe ich das. Das macht mich besonders cool wenn mich die Katzendamen von draußen bewundern. Sag ihr das....

 

Also kann sie sich auf dich verlassen?

Ja, sage ich doch.

 

Also gut, nicht dass ich hinterher Stress mit Sabine bekomme.

Hey, du bist ja genauso misstrauisch wie Sabine.

 

Lach, kann sein, weil du wie ein kleiner Spitzbub wirkst.

Dazu sage ich jetzt nichts mehr … (beleidigt).

 

Also gut. Gibt es denn noch etwas was du mir sagen möchtest?

Bei Sabine ist es wirklich schön und so langsam kann ich sein wie ich bin.

 

Wie meinst du das?

Anfangs habe ich mich mehr zurückgezogen weil ich ja neu bei Sabine (und dem anderen Kater) war.

 

Ah, gibt es noch etwas was ich ausrichten kann?

Ich bin auch hier, um Sabine zu beschützen und deswegen darf ich Fleisch essen.

(Tiere kennen die Gedanken & Gefühle ihrer Besitzer sehr gut, manchmal besser als wir uns selber kennen und Sabine lebt vegan und ihr fällt es schwer, den Katzen weiterhin Fleisch, vor allem aus Nutztierhaltung zu verfüttern)

 

Wie kommst du darauf dass du keine Fleisch essen darfst?

Für Sabine ist das gut, sie fühlt sich dadurch noch liebevoller an, aber für mich nicht. Ich bin ein starker Beschützer.
Ich glaube ich habe dich verstanden. Werde es ihr so sagen. Ich danke dir für dein Gespräch mit mir.
Gerne, bis bald.

 

Bis bald.

Gespräch mit der bereits verstorbenen Katze Minka:

Das Foto gehört nicht zum Text.
Hallo liebe Minka, ich bin Anke, darf ich mit dir sprechen?
Hallo Anke.
 
Wie geht es dir liebe Minka? Brigitte & Norbert möchten das gerne wissen, denn sie denken noch sehr oft an dich.
Mir geht es richtig gut, vorzüglich, es könnte nicht besser sein. Danke, dass sie nachfragen. Ich war ja lange und sehr gerne bei ihnen. Viele schöne Jahre hatten wir zusammen. Auch die Art und Weise wie sie mich umpflegt haben war sehr liebevoll. Manchmal waren sie etwas gehetzt, aber ich habe Ruhe hineingebracht in das Haus.
 
Beide möchten sehr gerne wissen, ob es damals der richtige Zeitpunkt war, dass sie dich haben gehen lassen, und ob es richtig war dich einschläfern zu lassen?
Ich weiß nicht warum ihr Menschen euch immer so viele Sorgen macht. es war alles wunderbar. Die Zeit war lange und schön, auch wenn es mir zum Schluss nicht gut ging, für mich war es nicht so schlimm wie für Brigitte.
Nicht so schlimm? Wie meinst du das?
Mir kam es einfach nicht so schlimm vor. Brigitte hat sich große Sorgen gemacht. Vielleicht sollte sie das Loslassen lernen? Wenn ich schneller gestorben wäre, wäre sie noch schlechter damit umgegangen. Viele bunte Wiesen sehe ich wenn ich an die Zeit denke....
 
Das hört sich alles sehr harmonisch an. ich glaube da werden sich deine beiden sehr freuen. Kannst du uns vielleicht noch verraten was deine Aufgabe in der Familie war?
Ruhe ins Haus bringen. Es war oft sehr unruhig, gehetzt, ... ich denke das war meine Hauptaufgabe. Liebe nicht zu vergessen. Liebe habe ich in das Haus gebracht.
Gibt es noch etwas was du sagen möchtest?
Ich möchte den beiden danken für die Liebe, die sie mir zurück gegeben haben und für ihre Geduld. Brigitte hat mich oft gebraucht. Sie darf gerne an mich denken, ich bin immer in ihrem Herzen.
  
Liebe Minka, ich danke dir.
Gerne, liebe Grüße aus der Katzenwelt.

A K T U E L L

Donnerstag 09. Oktober 2017 um 19.30 Uhr

Neumond - Meditation

Thema für die Heilung: Blase

Es sind noch Plätze frei!

Nähere Infos hier

Hier anmelden

A K T U E L L

Mittwoch, 18. Oktober 2017

Heil Tag

Gilt nur für Folgebehandlungen

A K T U E L L

Samstag, 28. Oktober

um 19.30 Uhr

Meditation Der Fülle

Nähere Infos hier

A K T U E L L

Sonntag 29. Oktober 2017

Entdecke oder vertiefe deine feinstofflichen Fähigkeiten. 

Es sind noch Plätze frei!

Nähere Infos

Kontakt

A K T U E L L

Sonntag, 12. November

um 19 Uhr

Leben und Sterben: Was bedeutet es hier zu leben, und welche Bedeutung hat der Tod? Geht das Leben danach weiter?

Nähere Infos hier

 

A K T U E L L

Samstag & Sonntag

02. & 03. Dezember 2017

Heiler Seminar Stufe 2

Es sind noch Plätze frei!

Nähere Infos hier

Hier anmelden

A K T U E L L

Sonntag & Samstag 20./21. Januar 2018

Heiler Seminar Stufe 1

Nähere Infos hier

Jetzt anmelden